+49 6241 947700

Pressebericht Wormser Zeitung vom 25.11.2006

ELT-Point Knies wurde von den Lesern der WZ zum "KundenStar 2006" gewählt


"Unsere ganze Region hat gewonnen"


von Johannes Götzen


Mehr als 12500 Coupons kamen bei der von der WZ initiierten Wahl zum Wormser "KundenStar" zurück. Am Donnerstagabend stand der Gewinner fest: ELT-Point Knies wurde von den WZ-Lesern zum kundenfreundlichsten Unternehmen der Region gewählt.



Die WZ-Leser kürten ELT-Point Knies mit Junior-Chefin Ulrike Knies (5. v. r.) zum kundenfreundlichsten Unternehmen der Region. Hauptgewinnerin der Reise nach Andalusien wurde WZ-Leserin Irma Nischwitz (6. v. l.). Foto: Rolf Ochßner

Natürlich machten es Gerhard Müller, Anzeigenleiter der Verlagsgruppe Rhein Main, und WZ-Anzeigenverkaufsleiter Marc Becker spannend und begannen einen Countdown von Platz zehn an. Aber beide stellten bei der Kür des "KundenStars" in der alten Turbinenhalle des EWR vor allem fest: "Gewonnen hat die ganze Region." Denn die Unternehmen und Einzelhändler, die sich dem Votum der WZ-Leser und damit der Kundschaft gestellt hatten, hätten bewiesen, dass sie serviceorientiert denken und handeln. Oberbürgermeister Michael Kissel stieß ins gleiche Horn, indem er die Geschäftsleute dafür lobte, dass sie sich diesem Wettbewerb gestellt hatten. Neben Verkehrsanbindung, Parkplatzangebot, dem Verkaufsangebot in den Läden seien nämlich Dienstleistung und Serviceorientierung wesentliche Faktoren für die Einkaufsstadt Worms.

98 Unternehmen quer durch alle Branchen hatten an der Aktion "KundenStar" teilgenommen, hatten sich über mehrere Wochen hinweg in der WZ präsentiert und in ihren Schaufenster mit dem Slogan "KundenStar - ich bin dabei" signalisiert, dass sie das Urteil der Kundschaft nicht scheuen. Auffallend viele alteingesessene Geschäfte waren darunter. Zwar "musste" am Ende ein Gewinner gekürt werden, doch sei das Rennen Tag für Tag spannend gewesen, berichtete Marc Becker und machte so deutlich, dass die Ergebnisse nahe beieinander lagen.

So sprach sicherlich auch die Gewinnerin, Juniorchefin Ulrike Knies, den Kollegen aus der Seele: "Diesen Preis hat unser Team im Geschäft gewonnen." Und sie fühlte sich in der Arbeit bestätigt, denn Service und Beratung seien ihr Aushängeschild. "Zwei Stunden Beratung für fünf Euro Umsatz" seien da schon mal drin, und das ohne Groll. Ganz offensichtlich hat das auch Auswirkungen aufs Team von ELT-Point Knies - denn es gebe von ihren insgesamt 13 Mitarbeitern praktisch nie Krankmeldungen. Ulrike Knies und ihre vielen Kollegen nutzten den Abend der Preisverleihung, um sich noch ausgiebig nicht nur über dieses Thema miteinander auszutauschen. Gewinner gab es natürlich auch bei den WZ-Lesern, die mitgewählt hatten. Neben Einkaufsgutscheinen die ganze Woche über wurden nun aus allen Einsendungen die drei Hauptgewinner gezogen. Über Wellnesstage im Allgäu für zwei Personen freut sich Ria Krug, zum Weihnachtsmarkt nach Wien kann Wilma Köhler reisen. Auf den März nächsten Jahres freut sich schon heute Irma Nischwitz: Dann geht´s für die Hauptgewinnerin nämlich mit einer Begleitung für acht Tage nach Andalusien.